Deutsch als Zweitsprache (DaZ)

Lebenswelt der Schüler/innen im Einzugsgebiet:

  • kulturelle Vielfalt
  • häufig Mehrsprachigkeit in den Familien

Unterricht/ Förderung:

  • DaZ-Förderung in allen Klassen im Rahmen des regulären Unterrichts
  • beratend an beiden Schulstandorten ausgebildete Fachkräfte
  • je nach Bedarf: klassenübergreifende Fördergruppen für DaZ

Prinzipien zur nachhaltigen Förderung sprachlicher Kompetenzen:

  • Einbezug interkulturellen Lernens
  • bewusster Einsatz der Lehrersprache als Vorbild
  • motivierende Kommunikationsbedingungen
  • Problem- und Lebensweltorientierung
  • Einbezug der Erstsprachen der Schüler
  • Sprachanregende Lernumgebung mit impliziter Wortschatz- und Grammatikarbeit

Ziel:

  • Unterstützung der Schüler/innen bei der Bewältigung ihres deutschsprachigen Alltags in Schule, Freizeit und dem anstehenden Berufsleben